Diakon Eberhard Utz



Geboren 1966 in Lampertheim und aufgewachsen in Bürstadt. Familiär bin ich sozusagen bereits „vorbelastet“. Ein Großonkel war Abt in Münsterschwarzach, zwei andere waren ebenfalls Pater, der eine in Tansania. Seit meiner Erstkommunion war ich aktiver Messdiener und verpasste kaum eine Heilige Messe.
Trotzdem schlug ich zunächst einen ganz anderen Weg ein. Dass ich mit Menschen arbeiten wollte, war für mich klar. Daher machte ich nach dem Schulabschluss eine Ausbildung zum Hotelfachmann. Als mein Vater für fast 6 Jahre nach Dubai versetzt wurde, begleitete ihn die ganze Familie. Dort angekommen, arbeitete ich in der Hotelerie, worauf sich auch gleich die ersten Zweifel im Hinblick auf die Berufsentscheidung bemerkbar machten. Die Erschaffung dieser künstlichen Welt durch den Menschen, der Widerspruch zwischen Arm und Reich machten mir zu schaffen.

 

Jedoch war klar, dass ich mit Menschen arbeiten, für sie da sein und von ihnen gebraucht werden möchte. So begann ich 1996 das Studium der Theologie und Philosophie. Ab dem Jahr 2000 studierte ich in Fribourg / Schweiz wo ich 2002 mein Diplom machte. Am Fest der Hl. Philippus und Jakobus wurde ich am 3. Mai 2003 durch Weihbischof Werner Guballa zum Diakon geweiht.

 

Wichtig ist mir, auf den Menschen zugehen, ihn dort abholen, wo er steht und hoffe Ihnen aufzeigen zu können, dass Kirche mehr ist als Gottesdienst. Auch Menschendienst ist Gottesdienst (Karl Rahner).

 

Copyright 2017 by St. Nazarius Ober Roden
All Rights Reserved