News vom 10.01.2020

Jahres-Motto 2020:  Wer teilt, wird froh. Mach`s ebenso !
Das Neue Jahr 2020 ist mit grossen Schritten auf uns zugekommen, und wir sind schon mitten drin. Aber Weihnachten bleibt in unseren Herzen lebendig: GOTT SELBST ist in der Geburt seines Sohnes so nahe zu uns gekommen, dass wir keine Angst zu haben brauchen – auch nicht in so mancher „5vor12“-Situation im eigenen Leben und im Leben der Welt. Weil ER an unserer Seite ist und bleibt, können wir es wagen, genau DASSELBE zu tun, wie er: LEBEN ZU TEILEN. Lassen wir uns von Christus dazu anregen und gehen wir mit Ideenreichtum und Freude daran, mit anderen zu teilen, was uns selbst erfüllt: unseren Glauben, unseren Halt in den Familien, unser Leben in der Kirchengemeinde, unsere Freundschaft mit Menschen von nah und fern, und auch unsere materiellen Güter. Denn die Erfahrung lehrt: „Wer teilt, wird froh“, weil so das Leben leichter wird. Wir können damit zeigen, „wes Geistes Kinder“ wir sind. Nur wer GEGEN den Strom der Zeit schwimmt, bleibt ein lebendiger Fisch (Jahresmotto 2019). Dies wünschen Ihnen allen und uns selbst mit Freude im Herzen Ihr Pfarrer Elmar Jung zusammen mit dem Pfarr-Team von St.Nazarius.

 

Haus Morija
Der nächste Gottesdienst im  Haus Morija ist am Donnerstag 16.01. um 9:30.

 

Seniorennachmittag
Wir laden Sie herzlich zu unserem Seniorennachmittag am 16.01. um 14:30 ein. Bei uns wird an diesem Nachmittag der junge Mr. Rhama aus Indonesien sein, der zur Zeit für ein paar Wochen bei uns ist. Er wird von seinem Land erzählen und wir werden ein paar Bilder anschauen… Nach der Kaffeetafel werden wir durch Pfr. Elmar Jung einen Einblick in den Kirchenhügel von St.Nazarius bekommen und die interessante Geschichte der Ortsmitte noch besser kennen lernen.

 

Lichtbildervortrag
Pfr.Elmar Jung zeigt erneut Lichtbilder auf der Riesen-Leinwand von seinen Reisen nach Indien und erzählt von der Hilfe zur Selbsthilfe des Hilfswerkes HANDinHAND. „Draußen im Dunkeln – drinnen im Licht“. Was für konkrete Unterstützung für Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben müssen, sind dort wieder möglich geworden, und wo kann weiter geholfen werden? Am Samstag 18.01.2020 um 17:00 in der Nazariuskirche.

 

Familiengottesdienst
Beim Familiengottesdienst am kommenden Sonntag, 19.01. um 10:30 stellen sich die Kommunionkinder unserer Gemeinde vor.

 

Fragebogen bis 19.Januar
„Was brauchen die Menschen heute von der Kirche? Wie gelingt es uns, die Botschaft des Evangeliums mit den vielen Menschen, besonders auch mit denen, die nicht zu unseren „Kernkreisen“ gehören, ins Gespräch zu bringen? Was leitet uns, heute die Kirche Jesu Christi sein zu wollen? Worin besteht heute unser Auftrag und wie werden wir ihm gerecht?“  Diese wichtigen Fragen gibt uns unser Bischof, Peter Kohlgraf mit auf den Weg. Alle Christen sind aufgerufen, den Prozess in den Dekanaten und Pfarrgemeinden aktiv mitzugestalten und Ideen zu entwickeln, wie Kirche und Glaube in Zukunft aussehen soll. Ein Fragebogen soll dabei helfen unseren Standort zu bestimmen und erste Hinweise darauf zu liefern, was Sie heute von der Kirche brauchen. Helfen Sie mit, diesen Weg in unserem Dekanat zu gestalten, indem Sie den Fragebogen anonym ausfüllen, den wir an Weihnachten ausgeteilt haben und der überall ausliegt. Werfen Sie den Bogen bis zum Sonntag, 19. Januar 2020  in einen der Pfarrbüro-Briefkästen ein. Alle Angaben sind selbstverständlich freiwillig und werden auch anonym ausgewertet. Danke für Ihre Mithilfe.

 

Einladung zur Bibelpatenschaft
Der neue Firmkurs befasst sich immer wieder mit Texten aus der Heiligen Schrift. Die jungen Firmbewerber sollen einen tiefen Zugang zu Jesus Christus und der Kirche bekommen. Darum suchen wir auch in diesem Jahr 2020 wieder Menschen aus unseren Gemeinden, die aus der Begeisterung zum Wort Gottes und dem Wunsch der Weitergabe des Glaubens, einem der Firmbewerber eine Bibel zu schenken bereit sind. Nähere Einzelheiten finden Sie auf dem Blatt, das in beiden Kirchen und in den Pfarrbüros ausliegt. Anmeldeschluss ist am 24.01., die Bibeln werden dann am Freitag 31.01. im Rahmen des Gottesdienstes überreicht.

 

Urkunden zu Hochzeitsjubiläen
Manchmal fragen Jubilare nach ihrem Fest bei uns an, warum sie keine Urkunden erhalten haben. In St.Nazarius ist es eine feste und gute Tradition, dass eine Urkunde des Bischofs immer im Rahmen eines Gottesdienstes überreicht wird. Wenn Sie aber als Ehepaar, das aus Alters- und Gebrechlichkeitsgründen keinen Gottesdienst feiern kann, gerne möchten, dass wir Ihnen zu Ihrem Festtag eine Urkunde des Bischofs überreichen, dann lassen Sie es uns bitte rechtzeitig wissen. Rufen Sie dazu einfach im Pfarrbüro an. Tel. 94035.

 

Münzen im Opferstock
Es bleiben Münzen im Schlitz des Opferlichtstocks stecken, wenn man mehrere Münzen ZUSAMMEN gleichzeitig einwirft. Bitte werfen Sie die Münzen nur EINZELN ein, dann kann das nicht passieren. Danke.

 

TERMIN-Wegweiser
Unter der Empore und im Pfarrbüro liegt für Sie der Termin-Wegweiser 2020 unserer BEIDEN Gemeinden im Pfarreienverbund Rödermark, St.Gallus und St.Nazarius. In jeder Familie sollte so ein Wegweiser sein.

 

Eine-Welt-Laden
Jetzt ist unser Eine-Welt-Laden im Schwesternhaus wieder regelmäßig offen: im Anschluss an alle Gottesdienste am Wochenende und  freitags von 15:00 bis 17:00.

Copyright 2017 by St. Nazarius Ober Roden
All Rights Reserved